Kakao

Heißgetränke – Kaffee, Tee und mehr

Heißgetränke erfreuen sich in unserer heutigen Gesellschaft größter Beliebtheit. Viele Menschen starten den Tag mit einer Tasse Kaffee, machen Nachmittags ein Kaffeekränzchen, der Engländer nimmt „five o clock tea“ ein und in der Stadt trifft man sich gerne mit Freunden oder Verwandten, um gemeinsam ein Heißgetränk zu genießen. Das Heißgetränk ist nicht mehr aus unserer Kultur wegzudenken und fast jeder trinkt mindestens ein Heißgetränk pro Tag.

Wie werden Heißgetränke zubereitet?

Diese Art von Getränk, welches ein absolutes Genussmittel in unserer heutigen Zeit geworden ist, wird mit heißer Flüssigkeit zubereitet. Meist handelt es sich bei dieser Flüssigkeit um Wasser oder Milch. Wichtig ist, dass die Flüssigkeit heiß ist, um die verschiedenen Inhaltsstoffe zu lösen. Viele genießen die verschiedenen Heißgetränke bei einer Temperatur von 60 Grad, womit es eine angenehme. wärmende Temperatur besitzt. Heißgetränke haben meist Inhaltsstoffe, wie Coffein, Theobromin oder Ethanol. Diese haben eine besondere, anregende Wirkung. Es ist unter Anderem ihnen zu verdanken, dass die Heißgetränke ein Genussmittel sind. Viele Heißgetränke können heutzutage auch mit Maschinen zubereitet werden, welche, je nach Heißgetränk, Wasser oder Milch für die Zubereitung verwenden.

Die Geschichte der Heißgetränke

Eigentlich stammen die Heißgetränke von salzigen Suppen ab, da sie diese ersetzen sollten. Nur die Oberschicht hatte Zugriff auf Luxusgüter, wie Kaffee, Tee und Kakao. Doch im 18. und 19. Jahrhundert verbreitete sich die Benutzung dieser Luxusgüter immer mehr, da sich mehr Menschen diese leisten wollten und konnten. Heutzutage sind die Heißgetränke nicht mehr salzig und werden oft, je nach belieben, mit Zucker gesüßt.

Das beliebteste Heißgetränk?

Womöglich eines der beliebtesten Heißgetränke ist der Kaffee. Um das dampfende Getränk zu erhalten müssen zunächst einmal die Kaffeebohnen gemahlen werden. Das Pulver, welches bei dem Vorgang entsteht, hat einen starken, intensiven Geruch und kann für die Zubereitung verwendet werden. Für die Zubereitung verwendet man heißes Wasser, welches mit dem Pulver gemischt wird. Anschließend wird das Gemisch etwas ziehen gelassen und das Pulver mit Hilfe eines Siebes entfernt. Heutzutage gibt es Kaffeemaschinen, welche einem das frisch gebrühte Getränk in der Kaffeekanne, zum Verzehr, bereitstellen.

Dieses Genussmittel hat in unserer Zeit einen hohen Stellenwert eingenommen. Viele Menschen gehen nicht eher aus dem Haus, bevor sie nicht ihre Tasse Kaffee getrunken haben. Denn, dank des Koffeins, wird man in der früh munter und kann gut in den Tag starten. Doch dieses Heißgetränk fungiert nicht nur als Muntermacher am Morgen, sondern wird gerne Nachmittags zum Kuchen getrunken. Es gibt ihn in allen Formen und Varianten. Wer ihn lieber ohne Koffein trinken möchte, der kann auf eine koffeinfreie Variante dieses Genussmittels zurückgreifen. Manch einer mag ihn schwarz, ein anderer mit Milch. Einige mögen ihn süß, andere nicht. Es gibt viele verschiedene Arten das beliebte Getränk zuzubereiten und zu genießen. Hierbei kommt jeder auf seinen Geschmack. Dieses vielfältige Heißgetränk ist zum Beispiel als Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato oder Milchkaffee erhältlich und jeweils mit etwas Milch vermischt.
Neben dem Kaffeepulver, welches zum Brühen des Getränks verwendet wird, gibt es auch den löslichen Kaffee, welcher ebenfalls mit heißem Wasser zubereitet wird. Hierbei muss jedoch kein Pulver mehr aus dem Getränk entfernt werden, da sich die Lösung komplett im Wasser auflöst. Der sogenannte Instant-Kaffee ist eine praktische Variante, wenn man wenig Zeit hat und noch schnell das Heißgetränk trinken möchte.

Tee – Heilkräfte und lecker dazu

Er ist der Einzige unter den Heißgetränken, welcher neben seinem tollen Geschmack, eine wohltuende Wirkung hat und auch in der Medizin angewandt wird. Zunächst einmal ist der Tee ebenfalls ein Genussmittel, welches es in verschiedensten Geschmacksrichtungen gibt. Egal, ob man es fruchtig, herb, süß oder mit Kräutern mag – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Für dieses Genussmittel werden Rohstoffe getrocknet und in einem Teebeutel miteinander gemischt. Dabei ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Teebeutel wird mit heißem Wasser aufgegossen, mit einem Teller abgedeckt und dann für einige Minuten stehen gelassen, damit er ziehen kann. So entfaltet sich das Aroma und das Getränk bekommt einen tollen Geschmack. Als Genussmittel zum Kuchen oder als Getränk am Morgen wird er gerne verwendet, doch auch bei Erkältungen, Halsschmerzen oder zum Abnehmen werden verschiedene Teesorten verwendet. Denn die Pflanzen, welche für das Heißgetränk verwendet werden, können zusammen mit dem heißen Wasser eine wohltuende und heilende Wirkung haben. Die verschiedenen Teesorten sind unter den Heißgetränken diejenigen, welche nicht nur ein Genussmittel, sondern auch ein Heilmittel sind.

Die alkoholischen Heißgetränke

Ein alkoholisches Heißgetränk ist der Punsch, welcher ursprünglich aus Indien stammt und ein Mischgetränk ist. Ursprünglich bestand er aus fünf Zutaten, welche Arrak, Zucker, Zitronen und Tee oder Wasser, gemischt mit Gewürzen sind. Das Getränk sollte bei der Zubereitung nicht kochen, sondern lediglich erhitzt werden, sonst gehen das Aroma und der Alkohol verloren. Heutzutage wird für den Punsch Rum, Weinbrand oder Wein verwendet. Besonders beliebt ist dieses Getränk im Winter und auf Weihnachtsmärkten. Dort wärmen sich die Menschen gerne mit einer Feuerzangenbowle oder einem Eierpunsch.
Ebenfalls sehr beliebt auf den Weihnachtsmärkten und zu Weihnachtszeit ist der Glühwein. Man kann ihn bereits zubereitet in Geschäften kaufen und zu Hause auf dem Herd erhitzen. Auch hier ist es wichtig, die Flüssigkeit nicht zum kochen zu bringen, sondern sie lediglich zu erhitzen. Für den Glühwein wird entweder roter oder weißer Wein verwendet und mit verschiedenen Gewürzen, wie Zimt, Gewürznelken, Zitronenschale und Sternanis gemischt und nicht über 80 Grad erhitzt. Denn ab 80 Grad verliert das beliebte Weihnachtsgetränk sein Aroma.

Die alkoholfreie Variante

Es gibt natürlich auch eine alkoholfreie Variante zu dem beliebten Weihnachtsgetränken, welche ohne den Alkohol zubereitet werden und meist durch Säfte ersetzt werden. So können Kinder, oder Diejenigen, welche noch Auto fahren müssen einen leckeren Kinderpunsch genießen. Dieser ist meist auf Grundlage von Früchtetee zubereitet.