Amber Ale – das spezielle Bernstein Craft Beer mit Pfiff!

Amber Ale

Beim Amber Ale handelt es sich um einen sehr jungen amerikanischen Craft Bierstil aus den 80er Jahren. Das Amber Ale wird Englisch ausgesprochen. Dieses dunkle Bier entstand aus dem Pale Ale, das eine helle Biersorte ist. Der Name kommt daher rein von der Farbe. Das Amber Ale ist ein obergäriges, kupferfarbenes bis dunkelbraunes Pale Ale und besitzt 14 bis 28 Prozent Stammwürze. Der Amber Ale Alkoholgehalt liegt zwischen 7 und 13 Vol.-%. Die beste Trinktemperatur liegt bei 9 bis 12 Grad Celsius.

Woraus besteht diese Biersorte?

Die intensive Kupferfärbung bei der Amber Ale Herstellung entsteht durch dunkle Malze. Die Amber Ale Inhaltsstoffe sind daher neben Weizen und Hopfen, Kristallmalz oder Karamellmalz. Das Amber Ale wird gerne mit dem Pale Ale verglichen. Sie unterscheiden sich dadurch, dass dieses Ale merklich dunkler ist und malziger im Geschmack. Die Hopfung ist typisch für ein Ale. Dieses Bier ist ein malziges, hopfiges Bier. Weitere Biersorten bzw. Amber Ale Sorten können Sie für einen Vergleich auf unserer Homepage einsehen.

Was zeichnet das typische Amber Ale aus?

Es ist sehr intensiv gehopft. Der typische Alkoholgehalt liegt für Amber Ale bei 5 Prozent. Dieses Spezial Craft Beer schmeckt intensiv nach Keks, Toffee und besitzt kräftige Karamellaromen. Es schmeckt sehr süffig und vollmundig. Dieses Bier ist gut ausbalanciert.

Wo gibt es die besten Amber Ales weltweit?

Jedes Jahr finden in St. Gallen in der Schweiz die “World Beer Awards” statt. Über 100 internationale Experten kommen aus aller Herren Länder, um das beste Bier zu wählen. Dabei handelt es sich um die Oscars der Brauereizumft. Die Brauerei Schützengarten erhielt bereits 2016 mit “Gallus 612” in der Kategorie “English Brown Ale” die Goldmedaille. 2020 wurde das “Klosterbräu” der Brauerei Schützengarten zum “besten Amberbier der Welt” erklärt. Darüber hinaus wurde diese Bier auch zum “Besten Bier aus der Schweiz” erkoren. Das Klosterbräu erweckt die Erinnerung an frisch gemähte Getreidefelder. Es überzeugt mit Frucht- und Malznoten. Der Geschmack nach dunklem Karamell hat schließlich die Experten vollkommen überzeugt. Das Motto dieser Brauerei “nöd jufle”, was so viel bedeutet wie “nicht übereilen” hat dazu geführt, dass diese Brauerei bereits mehrmals international mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurde.

Wie lange ist dieses Ale haltbar?

Die meisten Biere halten sich zwischen 1 und 2 Jahre, wenn sie trocken, dunkel bei 5 bis 10 Grad Celsius gelagert werden. Hefebiere gehen nach einiger Zeit in Richtung Portwein oder Sherry. Dieses Ale ist ein sehr malzhaltiges Bier und gewinnt noch mit der Lagerung. Daher liegt die Amber Ale Haltbarkeit bei über 2 Jahren. Alle Biere, die gelagert werden, sollten keine Dosenbiere sein, da das Bier einen metallischen Geschmack von der Dose annimmt.

Amber Ale Flaschen

Schmackhaftes mit Amber Ale

Niemand muss Amber Ale Kalorien zählen. Es handelt sich dabei um ein sehr herzhaftes Bier. Wenn es bei einem oder zwei Glas bleibt, braucht sich niemand Gedanken um die Figur machen. Allerdings gibt es viele schmackhafte Gerichte mit Bier. Dieses Ale eignet sich aufgrund des malzigen Geschmacks besonders für Wildgerichte, Fleischgerichte mit Soße sowie Eintöpfe und Suppen mit Fleisch. Ein bekanntes Amber Ale Rezept ist Irish Stew mit einem Schuss Amber Ale. Das Amber Ale Gericht besticht durch seinen würzigen Geschmack. Besonders beliebt sind Pfannkuchen mit Amber Ale. Das Bier lässt den Teig richtig schön aufgehen und der malzige Geschmack harmoniert sehr gut mit Obst, Marmelade, Sahne und Co. Darüber hinaus eignet sich dieses Ale für alle dunklen Brot- und Backsorten. Sie verleiht allen Backwaren einen sehr würzigen Geschmack. Grillfleisch schmeckt doppelt so gut, wenn es vor dem Grillen in einer Soße mit Amber Ale ein, zwei Stunden oder über Nacht im Kühlschrank steht.

Amber Ale – ein Objekt für Sammler und wahre Bierkenner!

Amber Ale ist zwar noch eine relativ junge Biersorte, hat aber die Herzen der Bierfans im Sturm erobert. Daher stehen auch jede Menge Bier Artikel, wie zum Beispiel das Amber Ale Glas zur Verfügung. Amber Ale wird im Bierglas oder Stielglas getrunken. Der Schweizer Schützengarten hat für sein Sieger Amber Ale “Klosterbräu” eine eigene Flasche kreiert. Sowohl die Gläser als auch Flaschen sind bereits jetzt sehr begehrt unter Sammlern. Möchten Sie mehr über das Amber Ale wissen, dann schauen Sie doch einmal in Portal vorbei.

Fazit

Amber Ale ist ein spezielles Craft Beer, das aus dem Pale Ale entstanden ist. Das Besondere an diesem Bier sind seine bernstein-ähnliche Farbe und der intensive malzige Geschmack. Amber Ale lässt sich zudem sehr gut lagern. Alle Gerichte schmecken herzhaft und überraschen so manchen Partygast. Für all jene Menschen, die auf Weinsäure allergisch reagieren, ist Amber Ale genau das richtige Festtagsschlückchen.

© Brett, Parilov – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.