Averna – die südländische Lebensart aus Sizilien

Averna Spirituose

Im 19. Jahrhundert erhielt der Italiener Salvatore Averna als Dankesbezeugung der Mönche eines italienischen Klosters mit dem klangvollen Namen “Santo Spirito” die Rezeptur des legendären “Amaro Siciliano” geschenkt. Dabei handelt es sich um einen ganz besonderen Kräuterlikör, der über 60 Kräuter, Gewürze und Wurzeln als Averna Inhaltsstoffe enthält, die ausschließlich in mediterranen Gefilden wachsen. Sie zeichnen diesen seit 1868 nach vorgenannter Kloster-Rezeptur hergestellten Bitterlikör aus und ließen ihn im Laufe der Jahre zu einem weltbekannten Digestif avancieren. Er hat eine lange Tradition und spannende Geschichte vorzuweisen. Die Marke “Averna” entwickelte sich nicht nur in der italienischen Region Emilia Romagna weiter, wo sich der Averna Firmensitz bis heute befindet, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus. Dieser Averna Kräuterlikör genießt internationale Präsenz in den Spirituosen Regalen entsprechender Ladenketten und wird in über 50 Länder weltweit exportiert. Das Familienunternehmen firmierte zur Aktiengesellschaft Fratelli Averna um, es zählt seit 2014 zur weltbekannten Campari Gruppe.

Mediterraner Genuss mit dem Kräuter Digestif aus dem Hause Averna

In der Averna Fabrik auf der Insel Sizilien werden derzeit jährlich rund zwei Millionen Liter des Kräuterlikörs produziert. Die Familie ist immer noch aktiv und stolz in der Averna Herstellung des Amaro Sicilianos involviert und sie hütet weiterhin das genaue Rezepturgeheimnis, welches auf die traditionelle Kräuterkunde des Klosters Santo Spirito zurückgeht. Dieser genussreiche Klassiker enthält jede Menge ätherischer Öle, Bitterorangen sowie Zitrus- und Granatapfel-Aromen. Diese verleihen dem schmackhaften Kräuterlikör seine einzigartige Note. Das Familienunternehmen legt großen Wert auf reine, qualitativ hochwertige und vor allem auf natürliche Zutaten. Bei der Herstellung erfolgen zudem bestimmte Produktionsschritte weiterhin von Hand. Eines der Averna Geheimnisse ist es, dass die ausgewählte Kräutermischung mindestens vier Wochen lang in purem Alkohol einwirken muss, bevor man sie mit Zuckersirup und Karamell anreichert. Hiernach wird der Kräuterlikör rund drei Monate gelagert, bis er seinen vollmundigen Geschmack erreicht hat. Das Aroma einer pflückfrischen Zitrone aus der Emilia Romagna, verstärkt den bittersüßen Genussklassiker. Diesen Digestif genießt man pur oder auf Eis. Sein Averna Alkoholgehalt liegt bei 29 Prozent. Gerade nach einem fett- und kalorienreichen Mahl trägt eben jener Averna Prozent Gehalt zu einem guten Gefühl und bester Verträglichkeit bei.

Den naturgesunden und köstlichen Bitterklassiker trinkt man jedoch nicht nur pur oder auf Eis, in der modernen Weltküche dient er zudem als Bestandteil von außergewöhnlichen Averna Cocktails, zudem verleiht er feinsten Soßen und Desserts seine signifikante bittersüße Note! Auch mit einem Spritzer frischer Zitrone, als herzhafte Zutat für andere Mischgetränke oder als Topping für Speiseeis-Kreationen schmeckt er hervorragend!

In Sachen Averna Zubereitung von speziellen Cocktails mit kräuterwürzigem Pfiff, findet man auf jeder zweiten Bitterlikörflasche tolle, hauseigene Averna Rezepte!

averna

Der unvergleichliche Averna Geschmack

Ganz gleich ob es sich um den Averna Amaro Bitter, den Averna Don Salvatore oder den Klassiker Averna Amaro handelt, die genussreiche Geschmacksexplosion ist bei allen drei Kräuterlikören unverkennbar. Zu bezeichnen mit den Begriffen kräftig, herzhaft, kräuterfrisch, mit einer leichten Schärfe und dennoch mildem Charakter, der durch die feinen Fruchtnoten noch unterstrichen wird. Der Geschmack wirkt ausgereift, die herbalen Töne vervollkommnen sich zu einem mediterranen Bouquet welches an Minze, Salbei, Majoran, Thymian, Rosmarin, Wacholderbeeren und Myrte zugleich erinnert, jedoch von einer zarten Süße untermalt wird. Diese erwächst aus der Zugabe von Orangen und der Süßholzwurzel.

Vollendet wird das Geschmackserlebnis eines Glases dieses Digestifs durch die Zugabe einer Scheibe Zitrone, deren Fruchtsäure sich mit den Kräuteraromen vereinigt. Für jeden Gourmet oder Liebhaber feinster Kräuterliköre gibt es einfach keinen Averna Ersatz, nur das Original entspricht eben dem Original! Seine dunkelbraune, fast schwarze Averna Farbe und die extrem lange Averna Haltbarkeit, die insbesondere durch die Zugabe von Kräutern und Zitrusfrüchten erreicht wird, sind unvergleichlich und einzigartig.

Zu den Kräutern, Wurzeln und Gewürzen gesellen sich bei der Herstellung dieser Spirituose noch diverse Beeren und Rinden sowie ätherische Öle aus Zitrusfrüchten wie Bitterorangen und Zitronen. Auch die schmackhaften Granatäpfel aus den paradiesischen Gärten Persiens finden in den Averna Bitterlikören Verwendung.

Nach jeder Mahlzeit begeistern diese Kräuterbitter alleine deshalb, weil sie sowohl in der Nase als auch am Gaumen ein breit gefächertes Aromenspiel entwickeln. Es schmeckt gleichzeitig in zurückhaltender Weise süß als auch verhalten kräutrig bis herb. Es werden Nuancen von Zimt, Orangen aber auch von Lakritze wahrgenommen, die eingebunden sind in einer harmonische Kräuternote. Die ganze Geschmacksfülle eröffnet sich, wenn man diese Spirituosen ungekühlt serviert und lediglich einen Eiswürfel hinzu gibt.

Fazit

Gewachsen und gediehen im sonnenverwöhnten Klima Siziliens mit endlos scheinenden Sommern, angenehmen Temperaturen und viel Sonnenschein verwöhnen die natürlichen Zutaten der Averna Spirituosen einfach jeden Gaumen. Mit südländischer Gemütlichkeit diese ansprechende Webseite, die noch viele weitere Highlights zu bieten hat zu studieren, ist ein genussreicher Traum, der jeden dazu einlädt geträumt zu werden!

© Viacheslav Lakobchuk; Dmitriy Melnikov – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.