Was Sie schon immer über Dunkel Weizen wissen wollten

Bier Dunkel Weizen

In diesem Artikel erhalten Sie viele Details und Informationen über das Dunkel Weizen Bier. Sie erfahren welches Bier dieser Sorte das beste der Welt ist. Darüber hinaus erläutern wir, wie das Bier hergestellt wird, wie hoch der Dunkel Weizen Alkoholgehalt ist und wonach das Getränk schmeckt.

Was ist Dunkel Weizen für ein Bier?

Dunkel Weizen ist ein feines Bier, das nicht so geläufig ist wie andere Weizensorten. Es ist besonders für Kenner geeignet und zeichnet sich durch den karamellartigen und malzigen Charakter aus. Ebenso überzeugt die markante Fruchtigkeit des Getränks, das ausgezeichnet zu Desserts passt. Gebraut werden verschiedene Dunkel Weizen Sorten, sodass hier jeder sein Lieblingsbier finden sollte.

Was ist das beste Bier der Biersorte Dunkel Weizen der Welt?

Als bestes Dunkel Weizen der Welt gilt das Hefeweißbier Dunkel von Weihenstephan. Die Stammwürze des Bieres beträgt 12,7 Prozent, der Bitterwert liegt bei vierzehn IBU. Erhältlich ist das Dunkelweizen in 0,5 Literflaschen. Der Alkoholgehalt des Dunkel Weizen in Prozent liegt bei 5,3 vol. Getrunken wird das Bier bei einer Temperatur von 6 bis 8 Grad Celsius. Pro Flasche hat es 215 Dunkel Weizen Kalorien. Das Dunkelbier erhält schon seit Jahren immer wieder Auszeichnungen bei renommierten Wettbewerben. Gereicht wird Dunkel Weizen in einem Glas, das typischerweise für Weizenbier verwendet wird.

Wie wird Dunkel Weizen hergestellt?

Das exakte Dunkel Weizen Rezept unterscheidet sich je nach Hersteller. Generell gilt aber, dass die Dunkel Weizen Herstellung sich vom Brauvorgang heller Weizenbiere unterscheidet, zum Beispiel bei der Keimung des Malzes. Unterschiede gibt es auch bei der Trocknung des Malzes, was im Anschluss an die Keimung erfolgt sowie beim Maischen. Beim Keimen sind es Temperaturvariationen, die für das Erzeugen von dunklem Malz verantwortlich sind. Die Höhe der Temperaturen sorgt für die Mehlkörperlösung. Je höher sie sind, desto optimaler gelingt der Vorgang. Auch der Enzymgehalt in den Körnern steigt deshalb an. Für Dunkel Weizen werden längere Blattkeimlinge verwendet als bei hellem Weizen.

Der größte Unterschied bei der Herstellung von Dunkel Weizen im Vergleich zu hellem zeigt sich jedoch beim Trocknen. Hierfür wird dunklem Malz das Wasser bis auf 3 bis 1,5 Prozent entzogen. Das kann nur bei hohen Temperaturen durchgeführt werden. Bei der Herstellung von Dunkel Weizen folgt noch ein weiterer Schritt, nämlich die Röstung. Dabei bilden sich Melanoidine. Das sind unter anderem Geschmacks- und Geruchsstoffe. Sie sorgen für mehr Würze und Aroma bei Dunkel Weizen. Wie viel Prozent Alkohol in Dunkel Weizen enthalten ist? Das variiert je nach Sorte zwischen fünf und sechs Prozent. Die Dunkel Weizen Haltbarkeit beträgt mehrere Jahre, wie es bei malzbetonten Bieren üblich ist.

Bier Dunkel Weizen auf Holztisch

Wonach schmeckt Dunkel Weizen?

Die Dunkel Weizen Inhaltsstoffe sind natürlich maßgeblich für den Geschmack des Bieres verantwortlich. Es schmeckt ein wenig nach Nelken und Bananen. Die Intensität und Ausgewogenheit der Ester- und Phenolbestandteile können unterschiedlich sein. Optimal herrscht eine gute Balance. Der Geschmack kann zudem eine zarte Vanillenote enthalten. Sie verstärken die Süße von Dunkel Weizen und runden ab.

Als Ergänzung werden Weizen, Melanoidine, Karamell und Malz für Geschmack genutzt, welcher aus München oder Wien stammt. Sein Gehalt ist niedrig bis mäßig hoch, darf jedoch nicht die Hefe überlagern. Nach Hopfen schmeckt dunkles Weizen so gut wie gar nicht. Auch die Hopfenbittere ist sehr niedrig. Hin und wieder sorgen die starke Karbonisierung und die Hefe für ein etwas säuerliches Aroma, das an Zitronen erinnert. Das darf jedoch nur hintergründig wahrzunehmen sein. Dunkel Weizen hat einen intensiven Geschmack, der leicht süßlich ist, während der Abgang recht trocken ist. DMS und Diacetyl sind nicht enthalten.

Im deutschen Gesetz ist verankert, dass in dunklem Weizen nicht weniger als 50 Prozent Weizenmalz vorhanden sein dürfen. Es gibt sogar Sorten, in denen bis zu 70 Prozent verwendet wird. Der Rest besteht aus Wiener oder Münchner Malz. Durch die Dekoktionsmaische entsteht der Körper, der nicht zu süß ist. Weizenbierhefe erzeugt den charakteristischen fruchtigen und würzigen Geschmack. Einfluss auf die Ausgewogenheit nehmen sehr hohe Gärtemperaturen, woraus ein untypischer Geschmack resultieren kann. Nur wenig Edelhopfen wird genutzt, um die leichte Bitterkeit zu bewirken.

Fazit zum Dunkel Weizen

Sie haben erfahren, was dunkles Weizen ist, wie es hergestellt wird und wie es schmeckt. Dunkel Weizen Englisch ist übrigens auch erhältlich. Die Briten stellen verschiedene Sorten her. Es lohnt sich, auch diese Biere zu probieren. Auf unserer Website können Sie sich über alle Spirituosen, Weine und Biere informieren. Sie finden bei uns auch Rezepte für leckere Cocktails und Details zu heißen Getränken und Erfrischungsgetränken. Egal für welche Sie sich interessieren, bei uns erhalten Sie die Antwort auf Ihre Fragen.

© OlgaKot20 – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.