Eiskaffee – Kaffeegenuss für heiße Tage

Eiskaffee

Kaffee ist allseits beliebt: Er hält uns in Meetings wach, schmeckt super in gemütlichen Runden mit Freunden oder lässt sich in Kannen überall hin mitnehmen. Im Sommer, vor allem an sehr heißen Tagen, wirkt Kaffee jedoch sehr schweißtreibend und sorgt dafür, dass wir es im Büro vor Hitze kaum noch aushalten. Deshalb ist dieses Kaltgetränk die beliebte Alternative zum Kaffee: der Eiskaffee. Egal ob kalter Kaffee auf Eiswürfel gegossen wird oder der kühle Klassiker noch zusätzlich mit Vanilleeis, Milch, Zucker und Sahne abgeschmeckt wird – ein leckerer und vor allem kalter Genuss ist der Eiskaffee allemal! Zudem hält die süße Erfrischung uns wach. Des Weiteren dient der Eiskaffee zu jedem Anlass als perfektes Dessert an einem heißen Sommertag. Sie halten Kaffee und Vanilleeis für langweilig und zu gewöhnlich? Kein Problem: Peppen Sie Ihren Eiskaffee auf und entwickeln Sie eigene Rezeptideen! Ihre Gäste werden Augen machen. Doch welches ist eigentlich das beste Eiskaffee Rezept? Wir haben nachgeforscht!

Eiskaffee – Der Traditionelle

Ganz traditionell besteht der Eiskaffee wie man ihn kennt und liebt aus ein bis zwei Kugeln Vanilleeis, steif geschlagener Sahne und aus kaltem Kaffee. Der Kaffee kann in diesem Fall ruhig etwas stärker ausfallen als jener, den Sie im Alltag trinken. Dabei ist es für den Eiskaffee egal, ob zur Mischung des Kaltgetränks Filterkaffee zubereitet wird oder der Kaffee aus der Maschine kommt. Stellen Sie das noch heiße Getränk nach dem Kochen kalt und warten Sie, bis der Kaffee komplett abgekühlt ist, um ihn anschließend in die bereitstehenden Eiskaffeegläser umzufüllen. Eiskaffeegläser gibt es in unterschiedlichen Formen.

Manche mögen es jedoch auch sehr gern, wenn der Kaffee noch leicht warm ist und das Eis schön zum Schmelzen bringt – das weiche Eis zergeht wortwörtlich auf der Zunge. Das Eis wird in den kalten Kaffee gegeben. Im Anschluss daran wird etwas Sahne steif geschlagen, auf Wunsch gesüßt, und folglich ebenfalls zum Eiskaffee hinzugegeben. Eventuell, je nach Geschmack, wird dem Eiskaffee am Schluss noch kalte Milch zugeschüttet. Um das Kaltgetränk etwas aufzupeppen, sollten Sie jedoch noch mehr Zutaten auf Ihre Einkaufsliste schreiben…

Eiskaffee für Kreative – Der Selbstgemachte

Um gemütlich lecker Eiskaffee zu genießen, muss man nicht unbedingt das Haus verlassen und auch nicht tief in die Tasche greifen. Eiskaffee selbst gemacht schmeckt, die Zubereitung macht Spaß, das Getränk ist günstiger als im Café und darf zudem ruhig etwas ausgefallener sein! Ein genaues Grundrezept für die Zubereitung der süßen Erfrischung braucht man dazu nicht, viel Fantasie und die Freude neue Mixturen auszuprobieren jedoch schon.

Eiskaffee kreativ
Eiskaffee geht auch ausgefallen.

Verschiedene Schokoladen, Mandeln sowie Karamell und Krokant machen sich in der Kombination mit Kaffee und Vanilleeis zum Beispiel sehr gut – bröckeln Sie diese Zutaten in den Eiskaffee oder servieren Sie diese auf einem kleinen Teller dazu. Ob nun zwei oder mehr Kugeln im Eiskaffee schwimmen, sieht auf dem heimischen Balkon auch niemand und die Sahne darf ruhig mal etwas üppig ausfallen. Sie mögen lieber fruchtiges Eis, Schokoladen- oder Karamelleis statt Vanilleeis? Probieren Sie doch Ihre Lieblingssorte im Eiskaffee und Sie werden schon bald das perfekte Rezept für Ihren liebsten Eiskaffee finden. Pssst: Für den gemütlichen Abend unter Freunden kann es auch mal ein Schuss Likör im Eiskaffee sein. Für den Mini-Geschmacksverstärker eignet sich am besten Rum, Congac, Kaffee-, Schoko-, Whisky-Sahne-Likör oder auch Kirsch- und Orangenlikör.

Das Pärchen – Nicht nur Eiskaffee

Die Kombination mit Süßigkeiten oder gesüßtem Gebäck dividiert dem Eiskaffee Kalorien hinzu, ist aber ein absolutes Highlight für süße, heiße Tage! Für Feinschmecker bildet eine Torte oder cremiges Tiramisu die Kirsche auf der Sahne. Sollten Sie sich das nächste Mal zum Dessert einen Eiskaffee machen, dann wählen Sie doch eine passende Eiskaffee Torte dazu aus. Oder wie wäre es mit einem bunten Früchteteller, leichten Plätzchen sowie jeweils einem kleinen Stück verschiedener Schokoladen? Auch zerbröckelte Baisers oder kleine Amaretti schmecken köstlich zum und im Kaffee. Suchen Sie sich die für Sie beste (Geschmacks-)Begleitung zum Getränk, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihren Eiskaffee an heißen Sommertagen.

Der Süße – Zucker oder Chili?

Sie finden Ihr Eiskaffee schmeckt langweilig? Dann greifen Sie zu Vanillezucker, Raspelschokolade oder normalen Zucker. Beachten Sie dabei zuerst nur eine kleine Prise für den Kaffee zu verwenden und diesen fest zu verrühren. Um den Eiskaffee zu süßen oder auch zu würzen, eignet sich zusätzlich Zimt, geriebener Muskat, Chili oder rosa Pfeffer. Kakaopulver dient nicht nur der Verfeinerung des Eiskaffees, sondern kann als Zierde auf der Sahne wirken. Sollten Sie Ihren Eiskaffee zuckerfrei genießen wollen, probieren Sie doch einen Schuss Honig im Getränk.

Der Exotische – Bunt und fruchtig

Um die normalen Rezepte für das kalte Getränk aufzupeppen, eignen sich verschiedene exotische Zutaten. Dazu nehmen Sie zum Beispiel etwas Kokosmilch oder Ananassaft statt Milch und gießen dies in den kalten Kaffee – Ananasstücke drauf und fertig ist der cremige “Eistee”. Aber auch heimische Beeren machen den Eiskaffee zu etwas ganz besonderem. Verzieren Sie den gepimpten Eiskaffee doch mit bunten Blüten und Früchten: Der tropische Muntermacher ist perfekt! Viele verschiedene Rezeptideen und Variationen dazu sind bereits öffentlich – finden Sie Ihr eigenes!

Eiskaffe exotisch
Eiskaffee muss nicht immer mit Milch sein.

Bitte beachten Sie, im Sommer neben leckerem Eiskaffee genügend Wasser zu sich zu nehmen! Eiswürfel im Eiskaffee sind kaum spürbar und werten das Getränk mit etwas Flüssigkeit auf. Ein Glas Wasser ist als Beigetränk immer empfehlenswert, auch bei normalem Kaffee!

Nun heißt es ran an die Zutaten und mixen was das Glas hält! Kleiner Tipp: Zählen Sie keine Kalorien! Der selbstgemachte Eiskaffee muss genossen werden.

Copyright Hinweis: © k2photostudio & Kevin – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.