Kaffee Lungo – für alle, die etwas mehr wollen

Der Kaffee Lungo ist das exakte Gegenteil vom Ristretto. Doch was genau ist ein Ristretto? Um das zu klären, müssen wir im Folgenden als Erstes der Frage auf den Grund gehen, was ein Espresso ist. Der Espresso begann seinen Siegeszug in Mailand, wie auch Campari, oder die berühmte Mailänder Schuh- und Kleidermode. Als Geburtsstunde für den Espresso gilt 1901 – Luigi Bezzera meldet das Patent für seine monströse Espressomaschine “Tipo Gigante” an. Das riesig große Koloss war eine Art Boiler, in dem das Wasser, halb zu Dampf geworden, durch ein mit Kaffee gefülltes Sieb gedrückt wurde. Diese Maschine stand fortan auf dem Tresen jeder ernst zu nehmenden Café Bar, und nur direkt am Tresen konnte der Espresso bestellt und eingenommen werden. Ob der Name Espresso von “espressare” – ausdrücken stammt, oder “esprimere” – explizit oder ausdrücklich, da es den Café Espresso ausdrücklich nur an der Bar gab, ist nicht eindeutig geklärt.

Kaffe Lungo Zusammensetzung

Kaffee Lungo Rezept

Nun zum Kaffee Lungo. Er ist der doppelt so große Bruder des Espresso. Das Kaffee Lungo Rezept ist wie folgt: Man nehme eine Siebträger Maschine, befülle den Siebträger mit etwa 7 g Kaffeemehl, und lasse doppelt so viel Wasser laufen wie bei einem Espresso. So einfach kann man sich den Kaffee Lungo selber machen. Allerdings gilt es, vorher noch einiges zu beachten. Zunächst sollten Sie Kaffeebohnen wählen, die für die Zubereitung eines Espresso geeignet sind. Denn der Brühvorgang eines Kaffee Lungo erfolgt mit hohem Druck und bei extremer Hitze, da Wasserdampf verwendet wird. Der Druck in einer Espressomaschine beträgt mindestens 9 bar. Zum Vergleich: Autoreifen befüllen wir mit einem Druck von etwa 2,5 bar. Rennradreifen kommen mit 6 bis 8 bar schon eher in die Region des Kaffee Lungo. Das Wasser, bzw. der Wasserdampf wird also mit hohem Druck durch die Kaffee-Schicht im Siebträger geschossen. Damit in der kurzen Zeit trotzdem genug Kaffee-Geschmack aufgenommen werden kann, muss der Mahlgrad der Kaffee-Bohnen stimmen.

Die richtigen Kaffeebohnen für die Kaffee Lungo Zubereitung

Durch den hohen Druck und die hohe Temperatur in der Espressomaschine lösen sich die Bitterstoffe in der Kaffeebohne sehr schnell. Daher ist es wichtig, eine Bohnensorte zu wählen, die hohe Temperaturen verträgt, und kräftig geröstet ist. Denn bei dem Röstvorgang verlieren die Bohnen Kaffeesäure, die dann bei der Zubereitung des Kaffee Lungo nicht mehr austreten kann. Beim Kaffee Lungo ist die Wahl der richtigen Bohnen sogar noch wichtiger als bei dem Espresso, denn das Wasser fließt doppelt so lange durch die Kaffeeschicht, und je länger der Brühvorgang dauert, desto mehr Säure tritt aus. Und nun sollten Sie noch darauf achten, dass das Kaffeemehl sehr fein gemahlen ist. Das ist deshalb so wichtig, da das Wasser, bzw. der Dampf, nur sehr kurz durch den Kaffee fließt. Ist die Kaffeebohne zu grob gemahlen, läuft das Wasser so schnell zwischen den Partikeln hindurch, dass es keine Möglichkeit hat, den köstlichen Kaffee Geschmack aufzunehmen.

Die Bekömmlichkeit des Kaffee Lungo

Die allgemeine Annahme, dass Espresso oder Kaffee Lungo Koffein-reicher als herkömmlicher Kaffee ist, stimmt nicht. Die Koffein Konzentration ist in einem Espresso zwar höher, da er viel kleiner ist als ein Kaffee, jedoch verliert die Espressobohne bei der starken Röstung viel Koffein. Somit hat eine Tasse Kaffee mehr Koffein als ein Espresso oder ein Kaffee Lungo. Eines aber ist klar: Solange kein Milchschaum oder keine Sahne hinzugefügt wird, hat der Kaffee Lungo keine Kalorien, und der Kaffee Lungo ist auch vegan. Beim Servieren sollten Sie wissen, dass traditionell ein Kaffee Lungo Glas genommen wird. Und vorgewärmt sollte es sein. Zwar ist es nicht ganz so wichtig wie bei dem Espresso, da der Kaffee Lungo doppelt so groß ist, aber Sie werden sich freuen, wenn der letzte Schluck Ihres Kaffees auch noch heiß ist.

In jedem Fall sollten Sie ihre Kaffeebohnen für jede Tasse Kaffee Lungo direkt mahlen. So ist er am aromatischsten, und sie haben auch die Möglichkeit, den Espresso so zusammen zu stellen, dass er Ihnen am besten schmeckt. Es gibt viele Kaffee Lungo Sorten, die Sie probieren, und nach eigenen Vorlieben mischen können. Die gängigsten Bohnen sind Arabica und Robusta. Wenn Sie so ihren Kaffee Lungo zubereiten möchten, aber keine Kaffeemühle haben, ist es eine gute Alternative, die Bohnen für den Kaffee Lungo im Thermomix zu mahlen. Übrigens ist ein guter Kaffee Lungo auch hervorragend für die Zubereitung eines Tiramisù geeignet – Aber auch Irish Coffee lässt sich herrlich auf Basis eines Kaffee Lungo bereiten. Informationen über den passenden Weinbrand oder Likör dafür werden Sie beim Stöbern auf unserer Seite auch finden.

Fazit

Zusammenfassend ist zu sagen, dass jeder für sich herausfinden sollte, welche Kaffee-Variation die richtige für ihn ist. Gut zu wissen ist mit Sicherheit, dass Espresso, Ristretto und Kaffee Lungo in der Wirkung gleich sind, denn die Menge der verwendeten Kaffeebohnen ist bei allen identisch. Lediglich der Geschmack variiert – der Kaffee Lungo ist als “gefälligster” zu beschreiben. Aber: Probieren Sie selbst!

: © Silvano Rebai, Sonya illustration – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.