Malbec – ein kraftvoller Wein mit individueller Persönlichkeit

Malbec im Weinglas

So schmeckt der Malbec

Weinkenner lieben den kräftigen Rotwein Malbec, der sich durch seinen fruchtig-würzigen Geschmack mit saftig-pflaumiger Note und seiner sehr dunklen Farbe auszeichnet. Zudem beeindruckt er mit Aromen von Blaubeere, Wacholder, Kirsche und Lorbeere sowie Bitterschokolade. Einmal probiert, werden auch Sie immer wieder zu diesem besonderen Rotwein mit Charakter greifen! Auf unserer Webseite finden Sie die köstlichsten Sorten – gönnen Sie sich am besten noch heute diesen besonderen Genuss!

Woher stammt die Weinsorte Malbec?

Malbec zählt eigentlich zu den alten französischen Bordeaux-Weinsorten, wo er auch seinen Anfang hat. Mittlerweile befindet sich jedoch sein Hauptanbaugebiet in Argentinien, dessen warmes und trockenes Klima für den typischen Malbec Geschmack sorgt. Übrigens stammen 75 Prozent aller Malbec Weine aus Argentinien. Daher überrascht es nicht, dass er auch als “König der Anden” bezeichnet wird. Außerdem sind Anbaugebiete in Spanien und Norditalien sowie vereinzelt auch in Kalifornien, Chile, Australien und Südafrika zu finden. Der Malbec Alkoholgehalt beträgt etwa 12 bis 15 Prozent – die Malbec Prozent sind dabei vom jeweiligen Hersteller und seinen Verarbeitungstechniken abhängig.

Malbec Anbau

Sein Siegeszug um die Welt

Seine erste Erwähnung fand der Malbec im Jahre 1740, als der Besitzer des Weingutes Chateau de Pressac eine Malbec-Rebe nach Saint-Emilion brachte. Aus diesem Grund ist der Malbec auch heute noch in manchen Gegenden Frankreichs unter dem Namen “Pressac” bekannt. Mitte des 20. Jahrhunderts gab es in dieser Gegend jedoch einen verheerenden Frost, der viele der vorhandenen Reben zerstörte und die Herstellung des Malbec erheblich beeinträchtigte. Obwohl es bis heute nach wie vor Anbaugebiete in Frankreich gibt, wird Malbec mittlerweile vor allem in Ländern mit heißen Temperaturen angebaut. Dadurch entsteht der vollmundige Geschmack, der weltweit seinesgleichen sucht!

Die Herstellung des edlen Tropfens

Malbec wird in der Regel wie ein regulärer Rotwein hergestellt. Er wird natürlich ausschließlich aus roten Trauben produziert, die gesäubert und zu einer Maische gestampft werden. Diese wird anschließend in einem Gärtank fermentiert, sodass sich die rote Farbe und die einzigartigen Aromen aus den Schalen lösen. Der Zucker des Traubensaftes wird durch die Zugabe von Hefebakterien in Alkohol umgewandelt. Anschließend werden die Trauben sanft ausgepresst und der fermentierte Traubensaft wird in Edelstahltanks oder Holzfässer abgefüllt. Außerdem werden bestimmte Bakterien hinzugefügt, so dass ein Nachgärung in der Flasche ausgeschlossen wird.

Der Malbec bietet eine wahre Bandbreite unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, sodass ganz sicher auch für Sie die richtige Nuance dabei ist. Malbec Trocken zählt zu den häufigsten Varianten und entsteht, wenn der vorhandene Zucker während der Fermentierung vollständig in Alkohol umgewandelt wird. Beim Malbec Halbtrocken ist dies entsprechend weniger der Fall, so dass auch der Alkoholgehalt etwas niedriger ausfällt. Die Malbec Spätlese wird zum Beispiel aus vollreifen Früchten hergestellt. Die verwendete Edelfäule ist ein Synonym für besonders hochwertige Qualität. Der Wein ist dabei etwas fruchtiger als herkömmliche Sorten, mit einem fein-säßen Charakter. Die Malbec Auslese hat einen besonders tiefen Geschmack, der durch die lange Gärung entsteht. Bei diesen Sorten ist auch der Alkoholgehalt etwas höher als bei herkömmlichen Sorten.

Malbec in der Flasche

Den argentinischen Wein zu Speisen richtig genießen

Malbec passt ausgezeichnet zu Fleischgerichten und zwar in den unterschiedlichsten Zubeitungsarten. Ob Rind, Wild, Lamm oder Schmorgerichte – der Malbec ist der ideale Partner für deftige Speisen. Doch auch Vegetarier kommen mit einer Flasche Malbec auf ihre Kosten, denn der Rotwein schmeckt auch ausgezeichnet zu einer Käseplatte. Natürlich können Sie ein Glas Malbec auch für sich allein genießen – der abgerundete Geschmack lässt es nämlich an nichts fehlen. Am besten wird er in einem bauchigen großen Glas serviert, damit sich sein Tannin ausreichend entfalten kann. Außerdem eignet sich der Mabec hervorragend, um Soßen einen besonderen Geschmack zu verleihen – eine Malbec Soße ist zum Beispiel vor allem zu Wildgerichten ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Ein großes Malbec Glas mit 250 Millilitern hat dabei etwa 211 Kalorien. Die Malbec Kalorien stammen dabei überwiegend aus Kohlenhydraten, wie bei den meisten anderen alkoholischen Getränken. Die ideale Malbec Temperatur liegt zwischen 16° und 18°. Außerdem ist das Malbec Lagern sehr einfach. Bewahren Sie ihn am besten an einem dunklen und kühlen Ort auf – dort kann er zwischen sechs und zehn Jahren lagern.

Fazit

Ein hochwertiger Malbec ist ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Sie finden die besten Sorten auf unserer Webseite mit näheren Angaben zu Hersteller, Jahrgang und spezieller Geschmacksnote. Am besten, Sie holen sich noch heute eine Flasche für ein romantisches Dinner mit Ihrem Partner oder für das nächste Familienessen. Außerdem können Sie sich bei uns auch zu allen anderen Spirituosen, Bieren, Weinen und Erfrischungsgetränken informieren. Zudem finden Sie interessante Rezepte für Cocktails und andere Drinks. Schauen Sie am besten doch einfach mal bei uns vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

© bluesnaps, hiddenhallow, DenisMArt – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.