Eggnog – Eierpunsch für kalte Tage

Eggnog

Der Eggnog, zu deutsch auch Eierpunsch genannt, ist in Großbritannien, den USA und Kanada sehr beliebt. Er gilt als Longdrink, der aus Eigelb, manchmal einem ganzen Ei, Milch, Sahne und Branntwein besteht. Zum Aromatisieren werden nach Belieben Whiskey, Rum oder Brandy benutzt. Obwohl der Eggnog ein Kaltgetränk ist, wärmt er durch seine Bestandteile. Während in den Geschäften Eierlikör oder Weinpunsch häufig zu finden sind, ist es nicht selbstverständlich, in Deutschland Eggnog kaufen zu können. Die Eierpunsch Zutaten sind hingegen leicht zu bekommen.

Eggnog Rezept

Klassische Zutaten für 12 Tassen


12 sehr frische Eier

½ Teelöffel Salz

450 g Zucker

½ Liter Bourbon

100 ml Rum

1 Liter Milch

1 Esslöffel Vanille Extrakt oder das Mark einer Vanilleschote

1 ½ Liter Sahne

Muskatnuss

Der Eggnog ist in vielen Varianten verbreitet. Ursprünglich wurde der Eierpunsch heiß in der Winterzeit getrunken. Aus dem Jahr 1796 ist ein erstes Rezept aus Philadelphia bekannt. Seit 1839 wird die Zubereitung in amerikanischen Kochbüchern beschrieben und angepasst. Es war im neunzehnten Jahrhundert ein weitverbreitetes und traditionelles Mischgetränk aus Milch, Zucker, Sahne, Eiern und Alkohol. Beliebt war der Eierpunsch an Weihnachten und Neujahr.

Eggnog Weihnachten
Gerade über die Weihnachtszeit ist der Eggnog sehr beliebt .

In den USA ist während des ganzen Jahres der alkoholische Eggnog zu kaufen. Die alkoholfreie Variante wird zu Weihnachten angeboten. Eggnog zu kaufen ist heute jederzeit über das Internet möglich. Weil die Herstellung zuhause einfach ist, bietet sich die schnelle, eigene Zubereitung an.

Eggnog Zubereitung

Die Zubereitung nach dem Ursprungsrezept ist etwas aufwändig. Das aktuelle Rezept spart Zeit und ist einfach.
Wenn der Eggnog mit Vanille, alternativ mit Zimt, gewürzt werden soll, muss die Milch erhitzt werden. Bevor die Milch zu kochen beginnt den Topf vom Herd nehmen, die Gewürze dazugeben und eine Stunde ziehen lassen. Während dieser Zeit alle Eier schaumig schlagen, dabei den Zucker langsam in die Masse einrieseln lassen und weiter schlagen. Am einfachsten geht diese Prozedur mit einem Mixer auf niedriger Stufe. Aus den Eiern soll eine homogene, dickliche Masse entstehen. Nach dem Eggnog Rezept Bourbon und Rum zugießen und vorsichtig einrühren. Danach mit einer Prise Salz würzen. Die Sahne kann in flüssiger Form dazu gegeben werden. Dadurch wird der Eggnog etwas flüssiger. Wenn die Sahne zu festem Schaum geschlagen ist, lässt sie sich gut in die Eiermasse unterheben. Es entsteht eine dickflüssige Creme. Den Eierpunsch gut kaltstellen und bald verbrauchen, sonst trennen sich die Bestandteile wieder. Vor dem Trinken erhält jede Tasse Eggnog eine Prise Muskatnuss. Fertig ist der Eierpunsch nach dem aktualisierten Eggnog Rezept.

Der Eggnog – alle Zutaten im Detail

Die Eggnog Zutaten sind insgesamt sehr gehaltvoll und bereichern die Ernährung. Die sehr frischen Eier liefern Eiweiß, Fett und in geringen Mengen Kohlenhydrate. Zucker ist reine Energie. Milch steuert unter anderem Proteine und Milchzucker bei. Geschmack bekommt der Eggnog durch die Branntweine. Alkohol wärmt. Die abschließende Prise Muskat wirkt anregend und verstärkt die Wärme des Alkohols. Durch die Vanille erhält das Getränk ein süßliches und feines Aroma und entwickelt zusammen mit Bourbon und Rum einen intensiven, dunklen und malzigen Duft. Der Eggnog verleiht dem Nachmittagskaffee eine besondere Note. Weihnachtliches Gebäck wird mit dem Eierpunsch aromatisiert.

Alternativen zum Eggnog

Die Zutaten variieren. Regionale Spezialitäten entstehen durch spezifische Produkte. Beispielsweise wird Weinbrand anstatt Whiskey und Rum benutzt. Ein anderes Eggnog Rezept ersetzt den gesamten Branntwein durch Weißwein. Anstelle der frischen Eier darf in einem Eggnog Rezept Eierlikör verwendet werden. Diese Variante erleichtert es, Eggnog Zutaten schnell zu kaufen. Ein gehaltvolles und erfrischendes Sommergetränk entsteht, wenn der Eggnog auf Eis gerührt oder geschüttelt wird. Manches Eggnog Rezept enthält Fruchtsaft und verzichtet auf Alkohol, sodass Kinder und Jugendliche den Eggnog genießen können. Kakao ersetzt bei einigen Eggnog Zutaten die Muskatnuss. Sahnehäubchen, mit Kakao bestäubt, geben dem Eggnog ein dekoratives Aussehen.

Copyright Hinweis: © kritchanut – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.