French 75: Vom Pariser Erbe bis zur modernen Cocktail-Bar

Entdecken Sie die Welt des French 75: Ein Cocktail von unvergleichlicher Eleganz, tief verwurzelt in der Geschichte und dennoch zeitgemäß. Vom klassischen Geschmacksprofil über seine faszinierende Herkunft bis hin zu modernen Variationen - tauchen Sie ein in die prickelnde Geschichte dieses Champagner-Cocktails.

French 75 Geschmacksprofil: Ein Cocktail, der Eleganz und Frische vereint

Wenn man an die großen Klassiker der Cocktail-Welt denkt, sollte der French 75 niemals fehlen. Dieser exquisite Drink besticht nicht nur durch sein elegantes Aussehen, sondern auch durch seine geschmackliche Raffinesse. In einem perfekten Zusammenspiel von Gin und Zitronensaft entfaltet sich eine zitrische Frische, die von einer angenehmen Süße des Zuckersirups unterstrichen wird.

Doch das wahre Highlight ist zweifelsohne der Champagner, der dem Ganzen ein sprudelndes und lebendiges Finish verleiht. In der Hand des Genießers schimmert der French 75 in einem hellen Goldton, seine Bubbles tänzeln freudig in einem Glas, das von Kondenswasser geküsst wird. Seine Textur? Seidig und zugleich spritzig.

Der erste Schluck dieses klassischen Cocktails erinnert an die Jazz-Ära, an laue Sommerabende in Paris und an das Gefühl von Luxus und Eleganz. Ein Getränk, das man nicht so schnell vergisst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte des French 75: Vom Schlachtfeld zur weltberühmten Cocktailbar

Die Ursprünge des French 75 sind genauso faszinierend wie der Cocktail selbst. Der Name „French 75“ verweist nicht auf die Hauptzutaten oder das Gründungsjahr, sondern auf eine französische Feldkanone aus dem Ersten Weltkrieg, die 75-mm M1897. Man sagt, dass dieser Cocktail so kraftvoll war, dass er dem Gefühl glich, von eben dieser Kanone getroffen zu werden!

Der French 75 wurde während des Ersten Weltkriegs in den Bars von Paris erfunden, wobei die genaue Entstehungsgeschichte umstritten ist. Was jedoch feststeht, ist, dass der renommierte Barkeeper Harry MacElhone, Besitzer der berühmten Harry’s New York Bar in Paris, den Cocktail in den 1920er Jahren in seinem Buch „Harry’s ABC of Mixing Cocktails“ erwähnte und damit seine Verbreitung förderte. Auch wenn der exakte Erfinder nicht geklärt ist, steht MacElhone sicherlich in direkter Verbindung mit der Popularität des French 75.

Ein Drink mit einer so reichen Geschichte zieht natürlich viele an, von Historikern bis zu Cocktail-Liebhabern. Der French 75 mit Champagner steht nicht nur für seine exquisiten Aromen, sondern auch für die bewegte Vergangenheit, die in jedem Schluck mitschwingt.

Die Essenz des French 75: Zutaten für den perfekten Champagner-Cocktail

Für den authentischen French 75 benötigen Sie folgende Zutaten:

4,5cl Gin
6cl Champagner
1,5cl Frisch gepresster Zitronensaft
1cl Zuckersirup
Eine Zironenspalte


Zutaten für einen French 75

Die Qualität der Zutaten ist entscheidend für den Endgeschmack dieses klassischen Cocktails. Es lohnt sich also, in Premium-Spirituosen und frische Zutaten zu investieren, um den echten French 75 Geschmack zu erleben.

Das French 75 Cocktail-Rezept: Schritt für Schritt zur Perfektion

Für die Zubereitung des French 75 brauchen Sie neben den oben genannten Zutaten auch spezielles Barzubehör:

  • Einen Cocktail-Shaker
  • Ein Barsieb
  • Ein Champagnerglas oder, für den traditionelleren Look, ein Coupette-Glas

Schritte zur Perfektion:

  1. Kühlen: Beginnen Sie damit, Ihr Glas vorzukühlen, indem Sie es mit Eis füllen. Ein gekühltes Glas sorgt dafür, dass Ihr Cocktail länger kalt bleibt und seine Kohlensäure behält.
  2. Mischen: Geben Sie den Gin, den frisch gepressten Zitronensaft und den Zuckersirup in einen Shaker, der bereits mit Eis gefüllt ist. Schütteln Sie die Mischung kräftig für etwa 15 Sekunden. Dies sorgt für eine gute Vermischung der Zutaten und kühlt sie gleichzeitig ab.
  3. Seihen: Verwenden Sie das Barsieb, um die Flüssigkeit in das vorbereitete Glas zu gießen und dabei Eispartikel fernzuhalten.
  4. Champagner: Füllen Sie das Glas vorsichtig mit Champagner auf, um dem Cocktail seine sprudelnde Textur und seinen charakteristischen Geschmack zu geben.
  5. Garnieren: Vervollständigen Sie den Cocktail mit einer Spirale aus Zitronenzeste, die Sie über dem Glas abziehen, um die ätherischen Öle freizusetzen und dann ins Glas geben.

Serviertipps:

  • Verwenden Sie immer frische Zutaten, insbesondere den Zitronensaft, um einen klaren und lebendigen Geschmack zu gewährleisten.
  • Vermeiden Sie es, den Cocktail zu überschütteln, da dies den Gin „bruised“ machen und den Geschmack verändern kann.

Die Kunst des French 75 Cocktail-Rezepts liegt in der Balance. Jede Zutat spielt eine wichtige Rolle, und die richtige Technik stellt sicher, dass jede von ihnen zur Geltung kommt.

French 75 heute: Ein zeitloser Klassiker trifft auf moderne Interpretationen

Auch wenn der French 75 seine Wurzeln in der Geschichte hat, ist er heute relevanter denn je. Dieser Cocktail erlebt in vielen Metropolen der Welt, von New York bis Tokio, ein regelrechtes Revival. Besonders in trendigen Bars und Luxushotels ist der French 75 eine gefragte Wahl für den modernen Cocktail-Liebhaber. Und das aus gutem Grund: Er vereint Eleganz mit erfrischendem Geschmack.

In Bezug auf den Preis variiert der French 75 je nach Ort und Qualität der Zutaten. In einer durchschnittlichen Bar kann man mit Kosten zwischen 12 und 20 Euro rechnen, wobei exklusive Locations auch höhere Preise verlangen können, insbesondere wenn Premium-Champagner verwendet wird.

Aber nicht nur in der Barszene ist der Cocktail ein Star. Der French 75 hat auch seinen Weg in die Popkultur gefunden, mit Erwähnungen in Filmen und Büchern. Er war beispielsweise im Klassiker „Casablanca“ zu sehen und hat sicherlich auch den ein oder anderen Songtext inspiriert.

Was moderne Variationen betrifft, so sind Barkeeper auf der ganzen Welt kreativ geworden. Einige verwenden etwa Holunderblütensirup anstelle von Zuckersirup oder fügen einen Hauch von Rosmarin oder Basilikum für einen zusätzlichen Geschmackskick hinzu. Es gibt auch Versionen mit verschiedenen Gin-Sorten, die neue Geschmacksdimensionen eröffnen.

Unabhängig von der Interpretation bleibt der French 75 ein Getränk von zeitloser Eleganz, das immer wieder neu entdeckt und geschätzt wird.

Der zeitlose Charme des French 75

Der French 75 ist weit mehr als nur ein Cocktail. Er verkörpert eine reiche Geschichte, ein Vermächtnis von Eleganz und die Kunst des Mixens. Vom Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs bis in die schillerndsten Bars der modernen Welt ist er ein Getränk, das Generationen überdauert hat und immer wieder begeistert. In seiner Balance aus Gin, Zitrone, Zuckersirup und Champagner entfaltet sich ein Geschmackserlebnis, das sowohl klassisch als auch zeitgemäß ist.

Es ist ein Drink, der nie aus der Mode kommt und uns daran erinnert, dass wahre Klassiker ewig währen.

© bluebeat76, Brent Hofacker – stock.adobe.com

4.9/5 - (Bewertungen: 48)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Könnte dich auch interessieren

Bier

Auf der Spur des Dortmunder Export

Das Bier Dortmunder Export trägt eine historische Vergangenheit und ist weit über die Grenzen Dortmunds bekannt. Besonders beliebt ist der Dortmunder Export im englisch-sprachigen Raum.

Erfrischende News gefällig?

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und sofort Vorteile genießen. Unser drinkoo Newsletter informiert dich über die neusten Beiträge und du erhältst Zugang zu exklusiven Inhalten wie Produkttest, Rezepte und Tipps & Tricks von Barprofis. 

Erfrischende News gefällig?
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

Ich suche nach:

keine
Tierkranken- versicherung?

Anzeige