Italienischer Frühstücksklassiker: Kaffee Latte

Kaffee Latte

Der Kaffee Latte (Caffè Latte) ist in Italien der Frühstücksklassiker schlechthin und auch in der heimischen Gastronomie weiß man den kleinen Bruder des Latte Macchiato neben Cappuccino und Lungo immer mehr zu schätzen. Wörtlich übersetzt heißt Kaffee Latte so viel wie Milchkaffee, auch wenn er damit nicht verwechselt werden sollte. Hierzulande hat die italienische Version er aber gerade unter diesem Namen viele Anhänger. Im Gegensatz zu einem klassischen deutschen oder französischen Milchkaffee wird aber nicht nur eine andere Kaffeevariante für den Kaffee Latte verwendet, sondern auch ein anderes Milch-Kaffee-Mischverhältnis. Zudem wird die Milch anderes zubereitet. Ein klassischer Kaffee Latte ist ein doppelter Espresso, der mit viel heißer Milch aufgegossen wird, die etwas schäumt. Dadurch entstehen bei dieser Kaffee Latte Variante drei Schichten aus Kaffee, Milch und Schaum, die auch typisch für den großen Bruder, den Latte Macchiato sind.

Kaffee Latte, Cappuccino oder Milchkaffee?

Die drei bekannten Kaffee Latte Varianten scheinen nahezu identisch zu sein, unterscheiden sich aber dennoch wesentlich in Aussehen und Geschmack. Der Cappuccino besteht typischerweise im Verhältnis aus 1/3 Espresso plus 2/3 Milchschaum. Bei der Zubereitung wird in eine Tasse zuerst Espresso eingefüllt, dann langsam heiße Milch mit Schaum aufgegossen, so dass sich die Crema des Espresso oben auf den Schaum absetzt – ein wesentliches Merkmal eines gelungenen Cappuccino! Ein klassischer Milchkaffee hingegen besteht aus ½ Kaffee und ½ heißer Milch, typischerweise ohne Schaum, der in einer großen Tasse serviert wird. Der Caffè Latte Macchiato hingegen wird aus 1/3 Espresso, 1/3 Milch und 1/3 Milchschaum zubereitet und in ein hohes Kaffee Latte Glas gefüllt: Zuerst die Milch, darauf der Espresso, dann der Schaum, so dass die drei typischen Schichten entstehen – genau wie beim kleinen Kaffee Latte!

Kaffee Latte in der Hand

Kaffee Latte und Latte Macchiato: Weniger Kaffee Latte Koffein und mehr Kaffee Latte Wirkung?

Der augenscheinlichste Unterschied zwischen den beiden Latte-Geschwistern ist, dass der Latte Macchiato in einem hohen Glas bis 300 ml, der Kaffee Latte in einer Tasse, ab und an in einem Kaffee Latte Glas von 200 bis 260 ml serviert wird. Der Macchiato hat dabei einen wesentlich höheren Milchschaumanteil als der einfache Kaffee Latte, der wiederrum einen doppelten Espresso, der Macchiato einen einfachen Espresso spendiert bekommt. Alternativ gibt es aber auch Kaffee Latte mit einem einfachen Espresso oder einem Lungo, um das Kaffee Latte Koffein zu reduzieren und die aufputschende Kaffee Latte Wirkung abzuschwächen. Beide Latte-Sorten besitzen die drei typischen Latte-Lagen aus Milch, Kaffee und Schaum, die beim Macchiato aber breiter und markanter zu sehen sind.

Gesunder Kaffee: Kaffee Latte vegan

War Kaffee generell lange als ungesund verschrieben, zeigen aktuelle Untersuchungen, dass dies nicht pauschalisiert werden kann, vielmehr kommt es auf die konsumierte Menge an. Ebenso zeigen neueste Studien , dass Kaffee in geringen Mengen sogar vor Diabetes Typ 2 schützen kann, da Kaffee die Glukoseaufnahme verzögert. Ebenso wurden positive Eigenschaften auf den Fettstoffwechsel und eine generelle Entgiftungsfunktion im Körper nachgewiesen. Allerdings können alle genannten Vorteile durch eine Laktose-Intoleranz oder allgemeine Milchunverträglichkeit gehemmt werden. Daher ist die gesündeste Variante, auch in puncto weniger Kaffee Latte Kalorien, sicher ein Kaffee Latte vegan mit pflanzlich basiertem Milchersatz. Generell sollten Sie verschiedene Milch-Sorten ausprobieren, denn nicht unbedingt hat für Sie etwa Sojamilch den besten Geschmack für einen Kaffee Latte. Dafür lässt sich diese sehr gut schäumen und der Milchschaum hält sehr gut. Auch Hafer-, Dinkel- oder Hirsemilch sind schmackhafte Kaffee Latte Sorten, wenngleich die Kaffee Latte Kalorien dann wieder etwas höher ausfallen. Besonders cremig mit marzipan-ähnliche Note schmeckt Mandelmilch und auch Haselnussmilch passt mit seiner nussigen Konsistenz gut für eine Kaffee Latte Zubereitung. Weniger gut indessen für den Kaffee Latte erwiesen sich Reis-, Kokos- oder Cashew Milch, da diese Sorten sich aufgrund ihrer eher wässrigen Konsistenz nicht zum Schäumen eignen.

Kaffee Latte Selber machen: Die richtige Espresso-Bohne

Beim Kaffee Latte Selber machen gilt: Je besser die verwendete Bohne, desto besser der Kaffee Latte. Sie sollten zum Kaffee Latte Zubereiten typische Espressobohnen verwenden, also Bohnen, die länger geröstet und daher dunkler sind als gewöhnliche Kaffeebohnen. Hier gibt es eine reiche Auswahl, wobei Sie schon ein wenig ausprobieren sollten, welche Sorte Ihren persönlichen Geschmack am besten trifft. Neben Varianten, die ausschließlich aus “Arabica Bohnen” bestehen, gibt es auch Mischungen aus “Arabica” und “Robusta Bohnen”, die sich für Siebträgermaschinen besonders eignen und zu einem weicheren, runden Gusto führen.

Bohnen selber mahlen

Für die beste Kaffee Latte Zubereitung sollten Sie Bohnen am besten frisch selbst mahlen. In einer Mühle kann der Kaffee schnell per Hand oder elektrisch in die passende Konsistenz zermalmt werden. Auch ein Kaffee Latte Thermomix eignet sich hervorragend (30 Sekunden, Stufe 10) Den besten Espresso brühen Sie mir einer echten Siebträgermaschine. Aber auch mit einem Vollautomaten oder Espresso-Kännchen sind Sie gut beraten. Weniger geeignet zum Kaffee Latte Zubereiten sind fertige Kapseln oder Instanz-Sorten.

Milch schäumen und richtig eingießen

Nachdem Sie den Espresso zubereitet haben oder parallel dazu, müssen Sie für Ihren Kaffee Latte die Milch aufschäumen. Dabei gilt: Je fettreicher die Milch, desto fester und kräftiger wird der Milchschaum. Die Schäumtechnik beim Kaffee Latte Zubereiten ist im Prinzip die gleiche wie bei einem Cappuccino, wobei die Ziehphase am Ende kürzer ausfallen sollte, damit sich der Schaum nicht zu sehr von der Milch absetzt und die flüssig-cremige Konsistenz erhalten bleibt. Bei den Kaffee Latte Sorten wird im Verhältnis zum Cappuccino mehr Milch verwendet. Als Richtwert gilt 210 ml Milch auf einen doppelten Espresso. Aufschäumen können Sie die Milch mit dem Schäumer des Siebträgers, einen speziellen Milchschäumer oder dazu auch den Kaffee Latte Thermomix verwenden. (1/2 Liter Milch, 3 Minuten/70 Grad/Stufe 1 erwärmen, anschließend 40 Sekunden/Turbo aufschäumen) Es sollte beachtet werden, dass die Milch nicht heißer als 60 bis 65 Grad erhitzt wird. Wichtig ist, dass am Ende der Espresso wärmer ist als die Milch, damit sich die Milchschaum leicht absetzten kann. Nun gießen Sie die aufgeschäumte Milch langsam auf den Espresso, wobei Sie die Tasse leicht schwenken, damit sich Kaffee und Milch vermischen können und sich am Ende auf der Oberfläche eine etwa 5 Millimeter dicke Schaumschicht bildet.

Kaffee Latte Rezept

Der Kaffee Latte lässt sich abschließend noch wunderbar mit Latte-Arts-Motiven wie Herzen oder Bäumen verzieren und auch aromatisch verfeinern. Je nach Gusto können Sie ein eigenes Kaffee Latte Rezept mit Karamell und zahlreichen anderen Sirup-Sorten kredenzen: Probieren Sie einen Esslöffel Haselnuss-Sirup, Schokosauce oder oder weiße Schokolade. Die Krönung ist ein selbstgebackener Keks, der mit speziellen Ausstechern gebacken auf den Tassenrand gesteckt werden kann. Buon Appetit!

Fazit

Kaffee Latte ist wohl eines der beliebtesten Kaffee Arten zum Frühstück oder für zwischendurch. Dabei können Sie diesen nach Belieben verzieren oder verfeinern. Buon Appetito!

© sutichak, Farknot Architect – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.